Foto-Tipp1 - fotoevents

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Foto-Tipp1

Foto Tipp 1

Einsatz von Effekt-Filter

Effekt-Filter sind zum Beispiel: Graufilter, Grauverlaufsfilter, achromatische Nahlinsen

Oft hat man mehrere Objektive. Um für jedes Objektiv einen gewünschten Filter zu kaufen, reisst ein ganz schönes Loch ins Portemonnaie. Deshalb empfehle ich für dasjenige Objektiv, welches den grössten Durchmesser hat, den Filter zu kaufen.

Beispiel:
Mein Reise-Objektiv 28-300mm hat einem Filterdurchmesser von 77mm (es ist der grösste Durchmesser meiner Objektive)
Das Makroobjektiv hat einen Filterdurchmesser von 58mm
Somit benütze einen Step Up 58mm – 77mm. Step Up Ringe sind zudem sehr günstig geworden.

Anders ist es mit dem UV-Schutzfilter, der gehört auf jedes Objektiv. Der UV-Filter verhilft nicht nur zur besseren Bildqualität, sondern schützt auch ihr teures Objektiv.

Beim einsetzen von Effekt-Filter sollte der UV-Filter entfernt werden.

Eine achromatische Nahlinse im Einsatz mit einem Reisezoom ist eine bequeme und günstige Lösung für Nahaufnahmen oder Makro. (Noch besser dazu ist es, wenn dieses Objektiv eine Makro Einstellung zulässt). Damit kann zwar ein Makroobjektiv nicht ersetzt werden, aber es reduziert das Gewicht auf Reisen ganz schön. Natürlich kann die Nahlinse auch auf ein Makroobjektiv geschraubt werden. Mit der Nahlinse z.B. 3+ wird der Ausschnitt 3x vergrössert und zwar durch Verkleinerung der Aufnahmedistanz, oder anders gesagt mit einer Brennweitenverschiebung durch die Nahlinse und somit dessen Brennpunkt. So wird aus einer Nahdistanz von 1 Meter – 25cm und durch das näher kommen entsteht ein Ausschnitt aus dem vorherigen Bild welches aus einer Distanz von einem Meter gemacht wurde. Die Vergrösserung ist meistens bereits ein Makro über dem Verhältnis von 1:1. Mit dem oben erwähnten Objektiv wird das Verhältnis 2:1.


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü