Infrarot-Fotografie - fotoevents

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Infrarot-Fotografie

Infrarot-Fotografie ist faszinierend

Infrarotfotografie ist eine andere Art zu fotografieren, da es ausserhalb des für uns Menschen sichtbaren Spektralbereichs stattfindet. Erst der Sensor in der Kamera "schreibt" das für uns nicht sichtbare Bild in ein Sichtbares. Es gibt nicht die Infrarotfotografie schlechthin, sondern viele Varianten sind möglich, je nach Filter, den verwendet wird. Ein Infrarotfilter ist nötig, um das sichtbare Licht auszublenden, so entsteht ein Infrarot BildDer Filter wird auch Schwarzfilter genannt, weil er für unsere Augen fast undurchsichtig erscheint.

Infrarotfotografie setzt keine Vorkenntnis voraus. Wenige Grundlagen sind zum Einsteigen aber unvermeidlich. Keine Angst, wir werden alles in der Praxis sofort umsetzen. Die nachträgliche Bildbearbeitung von IR-Fotos ist ein ebenso wichtiger Bestandteil für gelungene Bilder. 

Datum:   Mo 8. Mai 2017     17.30h- 21.00h, Voraussetzung ist ein sonniger Tag! 


Zeitlicher Ablauf

Treffpunkt: Schulhausstrasse 4, 6312 Steinhausen, 17.30h

Kameraeinstellungen
Belichtungseinstellungen
Schärfeeinstellungen

Fotografieren ca. 2. Stunden

Darauf bearbeiten wir ein paar Fotos in meinem Studio

Ausrüstung

Kamera, massives Stativ, Fernauslöser,  Ideal wäre ein apochromatisches Objektiv (Sigma APO, Nikon ED, Canon?), Betriebsanleitung, Infrarot Filter z.B. Hoya R72
Bekleidung der Witterung entsprechend, Schuhe für Wald und Wiese (2. Paar Schuhe zum Wechseln fürs Studio).

Durchführung

Sonnenschein ist nötig und wichtig!

Preis Fr. 140.-

Ab 2 Personen!

Anmeldung bis 2 Tage vor Event  


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü