Wildtiere Polen - fotoevents

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wildtiere Polen

Wildtiere in Polen

Der Biebrza-Nationalpark, Europas größtes Feuchtwiesen- und Sumpfgebiet, und der Bialowieza-Urwald, Weltkulturerbe und letzter großer prähistorischer Wald in Mitteleuropa (Region Podlachien), bieten im Winter ideale Bedingungen zum Beobachten von: Wisenten, Elchen, Biber, Spechten, Eulen oder auch des Seidenschwanz. Die Spuren von großen Säugetieren lassen sich leichter verfolgen und die dunklen Nächte werden nicht durch Licht gestört. Die Reise führt Sie während 8 Tagen durch eine naturnahe Winterlandschaft, in der die Zeit noch einem anderen Rhythmus folgt. Wir laden Sie herzlich zu diesem besonderen Winterurlaub in Polen ein!

Programm 2015

1. Tag Samstag: Warschau-Bialystok
Am Flughafen in Warschau Treffen mit dem Mitarbeiter von Wisent Reisen, der Sie zum Bahnhof begleitet, Weiterfahrt mit dem Zug nach Bialystok (2,5 Stunden). Treffen mit dem Reiseleiter und Transfer in unser Hotel am Rande des "Biebrza-Nationalparkes". Erste Erkundung gegen Abend im Park. 3 Übernachtungen im Biebrza NP.
2. Tag Sonntag: Elche im Biebrza-Nationalpark
Wanderung mit Fachleuten (Englisch): An den dichten Waldrändern halten sich im Winter Elche auf, deren Spuren wir folgen; aber auch Gästen aus dem hohen Norden begegnen wir: dem Seidenschwanz oder sogar der Schneeeule.

3. Tag Montag: Biber im Biebrza-Nationalpark
Wanderung entlang der Tierspuren: Die Biber sind vor allem im Winter sehr aktiv und lassen sich daher besonders gut beobachten.

4. Tag Dienstag: Biebrza - Bialowieza
Unterwegs besichtigen wir Bialystok, wo Ludwik Zamenhof die Plansprache Esperanto erfunden hat. Eine Germanistin und Stadtführerin, aktive Mitgliderin der Non-Profit-Organisationen, gibt uns eine Einführung (Deutsch). 4 Übernachtungen in Bialowieza.

5. Tag Mittwoch: Wisente im Bialowieza-Urwald
Wanderung durch den Urwald zu den Rastplätzen größerer Tierherden. Wir essen am Lagerfeuer und machen eine Schlittenfahrt.

6. Tag Donnerstag: Bialowieza-Weltnaturerbe
Den streng geschützten Teil des Parks besuchen wir mit unserem erfahrenen Exkursionsleiter (Deutsch). Wir besichtigen das neue Naturmuseum und lassen uns am Abend von einer köstlichen regionalen Küche verwöhnen - zur Krönung des Tages schauen wir einen schönen Naturfilm.

7. Tag Freitag: Fährtenlesen
Der Förster des Waldes (Deutsch) führt uns in die Geheimnisse des Waldes ein: Wir erfahren vom Leben der großen Säugetiere und Raubvögel im Winter.

8. Tag Samstag: Rückreise
Fahrt über Bialystok (Hauptstadt der Region Podlachien) nach Warschau, abends Flug nach Zürich.

Highlight dieser Reise

• Zwei spannende Nationalparks (Bialowieza NP ist ein Wald der Superlative und zählt zu den bedeutensten UNESCO-Weltnaturerben)
• Schöne Wanderstrecken
• Tierbeobachtungen und Naturfotografie
• Ideale Gruppengrösse: 4 - 6 Gäste
• Exkursionen mit Fachleuten, erfahrene Reiseleitung von Wisent Reisen
• Fotgrafische Unterstützung durch fotoevents.ch

Reiseanforderungen

Weil Wandern Beobachtungen verbunden ist und Sie immer den Bus zur Verfügung haben, sind die Tagesdistanzen gering. Die Reise stellt keine besonderen konditionellen Anforderungen.

Datum der Reise: 2015

Preis: Fr. 2'650.-

Im Preis inbegriffen:

• Linienflug Zürich - Warschau - Zürich
• Zugreise Warschau-Bialystok-Warschau
• Wintertaugliches, gut heizbares Expeditionsfahrzeug
• 7 Übernachtungen in zwei sehr guten Pensionen
• 6 Tage Vollpension, 1 Tag Abendessen, 1 Tag Frühstück
• Exkursionen mit Biologen vor Ort
• Eintritte u.Bewilligungen Nationalparks
• Reiseleitung ab Bialystok (Deutsch)
• Fachleute vor Ort
• Dokumentation und Kartenmaterial

Im Preis nicht inbegriffen:

• Trinkgelder u. alkohol. Getränke
• Wir empfehlen eine Annulierungs- und Rückreisekostenversicherung (u.a. VCS)
• Einzelzimmerzuschlag Fr. 190.-
• Preisänderungen durch Leistungsträger

Durchführung von Wisent Reisen und fotoevents.ch, ab 4 Personen!




 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü